Fotogalerien zum Thema
"MAGDEBURG - Meine Heimatstadt "
von Jens 
Privates über JK
  Klapputh (JK)

li

Magdeburg -
Pylonbrücke
pylonbruecke (1) pylonbruecke (2) pylonbruecke (3) pylonbruecke (4) pylonbruecke (5) pylonbruecke (6) pylonbruecke (7) pylonbruecke (8) pylonbruecke (9) pylonbruecke (10) pylonbruecke (11) pylonbruecke (12) pylonbruecke (13) pylonbruecke (14) pylonbruecke (15) pylonbruecke (16) pylonbruecke (17) pylonbruecke (18) pylonbruecke (19) pylonbruecke (20) pylonbruecke (21) pylonbruecke (22) pylonbruecke (23) pylonbruecke (24) pylonbruecke (25) pylonbruecke (26) pylonbruecke (27) pylonbruecke (28) pylonbruecke (29) pylonbruecke (30) pylonbruecke (31) pylonbruecke (32) pylonbruecke (33) pylonbruecke (34) pylonbruecke (35) pylonbruecke (36) pylonbruecke (37) pylonbruecke (38) pylonbruecke (39) pylonbruecke (40) pylonbruecke (41) pylonbruecke (42) pylonbruecke (43) pylonbruecke (44) pylonbruecke (45) pylonbruecke (46) pylonbruecke (47) pylonbruecke (48) pylonbruecke (49) pylonbruecke (50) pylonbruecke (51) pylonbruecke (52) pylonbruecke (53) pylonbruecke (54) pylonbruecke (55) pylonbruecke (56) pylonbruecke (57) pylonbruecke (58) pylonbruecke (59) pylonbruecke (60) pylonbruecke (61) pylonbruecke (62) jquery zoom lightboxby VisualLightBox.com v6.1

Pylonbrücke - Fuß- und Radwegbrücke


Die Brücke am Wasserfall überspannt in Magdeburg die Alte Elbe und verbindet den östlich gelegenen Stadtteil Cracau mit dem den westlich gelegenen Rotehornpark, der auf der Elbinsel Großer Werder liegt. Das Bauwerk steht oberhalb vom Cracauer Wehr, das auch Cracauer Wasserfall genannt wird. Nach rund einem Jahr Bauzeit wurde die Fuß- und Radwegbrücke am 1. Dezember 1997 dem Verkehr übergeben.

Der insgesamt 232,5 m lange Brückenzug besteht aus einer westlichen, 37,5 m langen Vorlandbrücke aus Stahlbeton und aus einer 195 m langen Schrägseilöbrücke mit Hauptträgern aus Leimholz. In der Hauptöffnung über der Alten Elbe weist die einhüftige Schrägseilbrücke eine Stützweite von 72 m auf.   

Die Holzleimbinderkonstruktion überbrückt mit vier Stahlbetonpfeilern die Elbe. Der östliche Hauptpfeiler trägt den 35 m hohen, stählernen Pylon, der in Richtung des Flusses geneigt ist. Der A-förmige Pylon besitzt zwei Seilebenen. Am Pylonkopf sind fächerartig sechs stählerne Seilpaare Richtung Hauptöffnung und fünf Seilpaare Richtung Nebenöffnung abgespannt.

Der 3,6 m Überbau der Strombrücke weist einen Trogquerschnitt mit beidseitig angeordneten 2,0 m hohen Hauptträgern auf. Die Hauptträger bestehen aus verleimten  Lärchenbrettern und sind durch Querrahmen aus Stahl miteinander verbunden, auf denen die Fahrbahn angeordnet ist.


Fotos Jens Klapputh (JK)
© Jens Klapputh (JK) . Alle Rechte vorbehalten.
 li
JKZu den Fotogalerien "Magdeburg - Meine Heimatstadt"


JKZu den Fotogalerien "Fundbüro"

JKStartseite von www.magdeburg-jkfotos.de